TDC008 Wider den aniteuropäischen Generalunsinn

Duration: [podlove-episode field="duration"] Published by [podlove-podcast field="publisher_name"] under [podlove-podcast field="license_name"].

Ja, schon wieder Politik, da müsst ihr jetzt durch.

Also, noch schnell vor der Europawahl einen rausgehauen!
Die etablierten Volksparteien geben sich ja derzeit sichtbar wenig Mühe, es Parteien wie der AfD schwer zu machen, die Stimmen unzufriedener Mitmenschen einzusammeln und damit wahrscheinlich sogar mehr als einen Abgeordneten nach Brüssel zu schicken.
Um Schadensbegrenzung bemüht, konnte ich nach mehrfachem Technikversagen endlich mit Bernhard aufnehmen. Gemeinsam mit mir watet er durch den Sumpf der Thesen der selbsternannten Euroskeptiker und versucht zu zeigen, wie gering der Wissensvorsprung derer ist, die für sich selbst “gesunden Menschen-” und wirtschaftlichen Sachverstand in Anspruch nehmen und warum man, wenn man “denen da oben” schon eines auswischen möchte, lieber was ganz anderes als die AfD wählen sollte.

Dieses Angebot soll sich auch explizit an jene richten, die sich bzgl. ihrer Stimmabgabe noch nicht sicher sind, und nicht nur Eulen nach Athen tragen. Wenn diese Episode aber auch nur in einer einzigen Küchendiskussion am Wochenende ein einziges Argument liefert, mit dem jemand vom unserer Ansicht nach verheerenden Kurs der AfD und ähnlich ausgerichteter Parteien abbringen lässt, umso besser.
Da wir an der AfD ja vermutlich noch länger “Freude” haben werden, halte ich dieses Gespräch darüber hinaus auch in gewissem Maße für zeitlos.

Hier die Linkliste. (Für Kapitelmarken und derlei bin ich leider zu doof.)
Besonders herausstellenswert:

Wrint Folge 97: Holger ruft an: Bei Steffen (wegen Krise)
Unbedingt ansehen: Dänischer Wahlaufruf zur Europawahl: “VOTEMAN”

Der Rest, “in order of appereance”:
https://de.wikipedia.org/wiki/Export
https://de.wikipedia.org/wiki/Goldpreis
https://de.wikipedia.org/wiki/Griechische_Staatsschuldenkrise_ab_2010#Der_Schuldenschnitt
http://www.bpb.de/politik/wahlen/wer-steht-zur-wahl/europawahl-2014/180972/afd
https://de.wikipedia.org/wiki/Rechtspopulismus
https://de.wikipedia.org/wiki/Geert_Wilders
https://de.wikipedia.org/wiki/Bernd_Lucke
https://de.wikipedia.org/wiki/Amigo-Aff%C3%A4re
http://www.bz-berlin.de/thema/piraten/freund-angeheuert-piratin-rudert-zurueck-article1319566.html
https://de.wikipedia.org/wiki/Keynesianismus
http://taz.de/Pikettys-Buch-ueber-Kapitalismus/!138606/
https://de.wikipedia.org/wiki/Hedgefonds
https://de.wikipedia.org/wiki/Nationalismus
http://scienceblogs.de/astrodicticum-simplex/2014/05/18/was-hat-die-europaeische-union-eigentlich-je-fuer-uns-getan/
https://de.wikipedia.org/wiki/Jean-Claude_Juncker
https://de.wikipedia.org/wiki/Europ%C3%A4ische_Volkspartei
http://www.wdr.de/tv/monitor/sendungen/2012/1213/wasser.php5
https://de.wikipedia.org/wiki/Anwerbeabkommen_zwischen_der_Bundesrepublik_Deutschland_und_S%C3%BCdkorea
https://de.wikipedia.org/wiki/Zero_tolerance
http://todescast.de/tdc001/
https://de.wikipedia.org/wiki/Meritokratie

TDC001 Autoerotische Verlagscola-Unfälle (Kriminologie)

Duration: [podlove-episode field="duration"] Published by [podlove-podcast field="publisher_name"] under [podlove-podcast field="license_name"].

Es ist soweit, die erste Folge ist da!

Ich habe mit dem fabelhaften Dirk über sein Masterstudium im Fach Kriminologie geklönt, wobei wir quasi aus Versehen fast eine ganze Flasche Springer Urvater eingeatmet haben. Das Zeug ging, wahrscheinlich auch wegen der Zuhilfenahme von Cola, ganz gut runter. Entgegen meiner Vermutung nennt man diese Tinktur aber auch außerhalb Oldenburgs einen Charly.

Dirk hat mir jedenfalls erst einmal die Kriminologie erklärt und sie eingegrenzt, einen kleinen historischen Rundumschlag vollzogen und wir sind dann zur Gegenwart und zu verschiedenen Themen gekommen, wie zum Beispiel der Prävalenz von Verbrechen in gewissen Bevölkerungsschichten, Sinn und Unsinn von Kameraüberwachung sowie von Bestrafungen und Straflust.
Ursprünglich wollte ich das ganze eigentlich kürzer halten, bin aber sehr zufrieden mit dem Ergebnis wie es ist.
Der angesprochene Podcast von Tim Pritlove hat eigentlich keine weitere Werbung nötig, wer sich aber für Foucault interessiert, hier das Chaosradio Express zum Thema Poststrukturalismus. (Der erste Teil dazu hier.)

Leider hat sich ein kleines Tonproblem eingeschlichen, was sich in meist kleinen “Spratzern” in der Aufnahme äußert. Irgendein Prozess muss den Aufnahmerechner so in Anspruch genommen haben, dass es häufiger zu X-Runs kam. Anhörbar ist die Aufnahme meiner Meinung nach dennoch.

Der Song im Outro ist heute “Eat Your Leaders” von der finnischen Band “Out of Tune”. Hier findet ihr ihre Webseite.
Ich wünsche viel Spaß mit dieser ersten richtigen Episode des Todescast!

Nachtrag: Die Player zeigen beide völlig falsche Zeiten an. Der Podcast hat tatsächlich eine Länge von etwa 2:13 Stunden.

Weitere Links

Das Wort, an dem ich mich so schön gestoßen habe, der Utilitarismus:
https://de.wikipedia.org/wiki/Utilitarismus

Der angesprochene Dr. Christian Pfeiffer:
https://de.wikipedia.org/wiki/Christian_Pfeiffer

Volker Pispers “Todesstrafe”:
https://www.youtube.com/watch?v=tnIvmzzExG8

Abweichendes Verhalten:
https://de.wikipedia.org/wiki/Devianz

Prävalenz nach Schichten statt nach Herkunft:
http://www.deutsch-tuerkische-nachrichten.de/2011/08/178994/kriminalitaet-ist-tendenziell-ein-schichtspezifisches-problem/

Die Studie, auf die mehrfach Bezug genommen wird:
http://www.kfn.de/versions/kfn/assets/fb107.pdf

Artikel über den Umgang mit Schuld:
http://www.freitag.de/autoren/der-freitag/schuld-suehne

Die Schädelvermessung heißt übrigens “Kraniometrie”:
https://de.wikipedia.org/wiki/Kraniometrie